21 Tage entgiften und abnehmen: Tage 7 – 9

21 Tage entgiften und abnehmen: Tage 7 – 9

Jannis Neumann     12. August 2016     1

1200 kcal fühlen sich vieeeel besser an als 740 kcal. Am siebten Tag gab es die erste geplante Kalorienerhöhung – und die hatte ich auch wirklich nötig.

Energie für den Tag und Schlaf

Es ist mir immer noch ein Rätsel, wie ich trotz sechs Tagen unter 1000 kcal täglich und nun 3 Tagen 1200 kcal täglich mein normales Trainingspensum noch bewältigen kann.

Ich gehe momentan 6-mal die Woche ins Fitnessstudio und kann meine Kraftwerte tatsächlich halten. Komischerweise habe ich nur beim Beintraining kleinere Kraftverluste – was ich von vorherigen Diäten aber schon gewohnt bin.

Tagsüber habe ich nicht wirklich das Gefühl weniger Energie zu haben. Das Einzige, was ich feststellen konnte, ist ein wenig Antriebslosigkeit und Schwierigkeiten mich auf anspruchsvollere Arbeiten zu fokussieren. 

Da meine sechstägige Koffeinabstinenz allerdings vorüber ist, kann ich dem mit Koffein ganz gut entgegenwirken. Was ich mittlerweile auch mache, sind kleine Spaziergänge morgens an der frischen Luft. 

Ich denke Spaziergänge in der Natur (oder bei mir in einem Park in der Innenstadt) und Training sind mindestens genauso wichtig für unsere tägliche Lebensenergie wie Schlaf und Entspannung.

Wie im vorherigen Artikel zu den Tagen 4 bis 6 schon erwähnt, ist mein Schlafpensum durch die niedrige Kalorienzufuhr nicht wirklich weniger geworden – was ungewöhnlich ist. 

Eigentlich ein gutes Zeichen. Mein Körper scheint noch nicht so stark auf Sparflamme zu laufen um mich aus dem Schlaf zu reißen und mich mit Hungerattacken zum Essen zu zwingen. Ich scheine genug Reserven angefressen zu haben 😀

Ernährung und kurzes Statement zu Entgiftungskuren

Die zusätzlichen 460 Kalorien hab ich zum Großteil mit Kohlenhydraten aufgefüllt. Das werde ich auch bei allen zukünftigen Kalorienerhöhungen so handhaben. 

Die Proteine sind mit 100 g und die Fette mit 20 g täglich von Tag 1 an fest. Meine Proteinzufuhr ist einzig und allein aus dem Grund so hoch, da mein Hobby Kraftsport ist – die einzige Sportart, bei der eine etwas erhöhte Proteinzufuhr wirklich Sinn macht (vor allem in der Diät um die Muskulatur zu schützen).

Auf Facebook gab es mehrere hitzige Diskussionen zu meinem ersten Artikel, bei dem ich die Hintergründe meiner Diät erläutere.

Der Begriff „Entgiftung“ steht in einem extrem schlechten Licht – verständlich. Verantwortlich dafür sind vor allem die ganzen von C-Promis unterstützen Entschlackungs- und Detoxprodukte, die einem irgendwelche Wunderwirkungen versprechen.

Wir entgiften täglich. Dafür haben wir Organe wie die Leber und die Niere. Die Gifte und Schadstoffe werden täglich aus unserem Körper heraustransportiert. 

Entweder völlig unbemerkt über das tägliche Geschäft auf der Toilette oder über nervige Mitesser und Pickel. Nun bin ich aber schon der Meinung, dass unser Körper schädliche Stoffe einlagern kann/muss, wenn er mit der Arbeit des Ausscheidens nicht hinterherkommt. 

Dann kann es meiner Meinung nach hilfreich sein, eine Zeit lang weniger aber dafür hochqualitative Nahrungsmittel zu essen. Unser Körper hat dann theoretisch endlich Zeit all die angesammelten körperfremden Stoffe auszuscheiden – wie gesagt theoretisch. 

Deshalb der Selbstversuch.

Für die Theorie spricht ein Phänomen, dass ich schon bei vielen Leuten in meinem Bekanntenkreis beobachten konnte. Mit der Umstellung zu einer gesünderen Ernährung kam es in den ersten Wochen zu vereinzelten Hautunreinheiten. 

Ich kann mir das nur so erklären, dass der Körper durch die Ernährungsumstellung dann endlich mal Zeit hatte, die angesammelten Gifte auch mal abzutragen – ungesunde Nahrung braucht in unserem Körper nämlich mehr Zuwendung als gesunde. 

Gesunde Ernährung = mehr Zeit für den Körper angesammelte Schadstoffe zu bekämpfen.

Ein paar Impressionen meiner Mahlzeiten

Meine Gewichtsveränderung

  • Tag 7: 70,1 kg
  • Tag 8: 70,1 kg
  • Tag 9: 69,9 kg
Tage 7 bis 9

Gewichtsveränderung Tage 7 bis 9

.

Bleibe auf dem Laufenden.

Trage deine E-Mail ein und erhalte regelmäßig neue Inhalte, sobald sie veröffentlicht werden:

Lerne in nur 5 Lektionen, wie du eine gesunde Ernährungsweise ohne viel Tamtam in deinen Alltag integrierst

  • Lektion 1: Gesundheit beginnt in unseren Köpfen
  • Lektion 2: Makronährstoffe - Die ultimative Anleitung
  • Lektion 3: Mikronährstoffe - Die ultimative Anleitung
  • Lektion 4: Wie du dich schnell und einfach gesünder ernährst
  • Bonus Lektion: Kostenloser Quick-Start-Guide 

Mit der Eintragung deiner E-Mail Adresse erlaubst du es uns, dir interessante Artikel und News aus der Welt der gesunden Ernährung zuzuschicken. Niemals mehr als viermal im Monat und kein Spam! Versprochen. Du kannst dich jederzeit abmelden.

1 Kommentar

Was denkst du?

Lerne in 5 Lektionen, wie du eine gesunde Ernährung einfach in deinen stressigen Alltag integrierst.


Mit der Eintragung deiner E-Mail Adresse erlaubst du es uns, dir interessante Artikel und News aus der Welt der gesunden Ernährung zuzuschicken. Niemals mehr als viermal im Monat und kein Spam! Versprochen. Du kannst dich jederzeit abmelden.

© 2017 by evo | evo-health.de